1000-Bäume-Programm

17.03.2022, 12:57 Uhr

Bürgerinnen und Bürger können ab Herbst kostenlos Bäume erhalten

Im Kooperationsvertrag zwischen CDU und SPD, wurde das 1000-Bäume-Programm verabschiedet. Angestoßen wurde das Programm durch den Umweltausschuss, auf Initiative von CDU und SPD. GELSENDIENSTE ist federführend mit der Umsetzung des Programms betraut. In der Betriebsausschusssitzung am Mittwoch, den 16.03.2022, gab es einen Sachstandsbericht dazu.

 

Nils-Peder Dobratz, Sprecher der CDU-Fraktion im Betriebsausschuss: „Nach Vorstellung der Verwaltung können wir festhalten, dass das Projekt nun richtig Fahrt aufnimmt. Es sind eine Vielzahl an Dienststellen in das Projekt eingebunden. Das GELSENDIENSTE mit der Umsetzung betraut wurde freut uns sehr. Kompetente städtische Mitarbeiter werden das Projekt zu einem Erfolg führen. Die Vernetzung der Dienststellen zeigt, dass hier nicht nur der politische Wille erkennbar ist, sondern auch die Verwaltung an dem Erfolg interessiert ist. Im kommenden Herbst ist es für Bürgerinnen und Bürger möglich, Bäume kostenfrei zu erhalten. Diese sollen an den Recyclinghöfen ausgegeben werden. Der Herbst bietet die nötige Feuchtigkeit, damit Bäume erfolgreich anwachsen können. Ein besonderes Dankeschön an alle die mit dem Projekt betraut wurden.“

 

Birgit Lucht, Sprecherin der CDU-Fraktion im Ausschuss für Umwelt, Nachhaltigkeit und Klimaschutz: „Klimaschutz fängt im Kleinen an. Mit dem Umweltausschuss begleite ich das 1000-Bäume-Programm, seit Anfang an. Damit es ein Erfolg wird, muss referatsübergreifend gearbeitet werden, so wie es nun unter der Federführung von GELSENDIENSTE geschieht. Jeder gepflanzte Baum ist ein Schritt zur Verbesserung des Klimas in unserer Stadt. Ganz besonders freue ich mich darüber, dass sich die Bürger und Bürgerinnen bald aktiv an diesem Projekt beteiligen können. Das 1000-Bäume-Programm ist mir außerordentlich wichtig und wir werden es weiterhin kontinuierlich begleiten.“