„Moderne Sportstätten 2022“ – Land fördert Sport vor Ort

17.11.2021, 15:02 Uhr

Batzel: Weitere sieben Vereine aus Gelsenkirchen profitieren vom NRW-Programm, mehr als eine halbe Million Euro wird bereitgestellt!

Erneut gute Nachrichten für den Sport in Gelsenkirchen. Nachdem sich bereits im Mai 2021 vier Gelsenkirchener Vereine über Geld aus der ersten Förderrunde des Sportstättenförderprogramms „Moderne Sportstätte 2022“ freuen konnten, erhalten nun sieben weitere Gelsenkirchener Vereine insgesamt rund 615.700 Euro.

 Mit „Moderne Sportstätte 2022“ hat die CDU-geführte Landesregierung das größte Sportförderprogramm aufgelegt, das es je in Nordrhein-Westfalen gegeben hat. Damit sollen die Vereine in NRW eine nachhaltige Modernisierung, Sanierung sowie Um- oder Ersatzneubau ihrer Sportstätten und Sportanlagen durchführen können.

Dazu erklärt der sportpolitische Sprecher der CDU-Ratsfraktion Andreas Batzel: „Wir begrüßen es sehr, dass die CDU-geführte Landesregierung mit dem Sportstättenförderprogramm Nordrhein-Westfalen weiterhin als Sportland Nummer 1 stärkt und enorme Mittel dafür bereitstellt – das Gesamtvolumen des Förderprogramms beträgt 300 Millionen Euro. Wenn man sich den Zustand einzelner Sportanlagen ansieht, so wird deutlich, dass dieses Geld dringend benötigt wird.

Mit dem nun vorliegenden Förderbescheid aus NRW stehen die Fördersummen für sieben Vereine, die Anträge eingereicht haben und von Gelsensport eine Förderempfehlung erhalten haben, fest:

  • Gelsenkirchener Tennisklub e. V:
    361.249 € für die Modernisierung und Erweiterung der Tennishalle und 20.089 € für die Modernisierung der Fenster.
  • TC Buer Schwarz-Weiß-Grün e.V.:
    51.300 € für die Modernisierung der Umkleiden und Duschräume.
  • TC Rot-Gelb Horst e.V.:
    10.710 €, Maßnahme: Unfallvermeidung durch Korrektur im Baumbestand
  • Tennis-Gesellschaft Gold-Weiß Gelsenkirchen e.V.:
    10.000 € für die Anbringung eines Akustiksegels und Renovierungsarbeiten sowie 11.500 € für die Modernisierung der Platzanlage
  • Billard-Club Grüner Tisch Buer 1931 e.V.:
    27.000 € für die Modernisierung der Bodenbeläge, Deckenbeleuchtung, Toilettenanlage und Digitalisierung
  • Bürger-Schützenverein Bülse 1926 e.V.:
    94.821 € für die Modernisierung der Schießsportanlage
  • Versehrten-Sportgemeinschaft Gelsenkirchen e.V.:
    29.000 € für die Modernisierung des Schwimmbads und Umkleideanbau

Mit dem Förderbescheid können die Verantwortlichen der Vereine mit den Arbeiten beginnen. Ich freue mich sehr über die Beträge, die nach Gelsenkirchen fließen und den Vereinen ermöglichen, die Sportstätten zu sanieren und zu modernisieren. Gelsenkirchen braucht Sportstätten, die auf dem neuesten Stand sind. Nur so können die Vereine ihre wichtige Aufgabe in unserer Gesellschaft wahrnehmen! Wir wünschen den Vereinen viel Erfolg bei der Umsetzung der Sanierungsarbeiten.“